So überprüfen Sie Ihr Android-Gerät auf Sicherheitslücken beim Hacken

Schützen Sie Android-Geräte

Angesichts der weltweit zunehmenden Hacking-Vorfälle scheint es das Gebot der Stunde zu sein, Maßnahmen zu ergreifen, um sich vor ihnen zu schützen. Leider wissen die meisten von uns wenig darüber, wie wir uns genau vor solchen Hacking-Versuchen schützen können. Schließlich sind wir kein Experte für solche Dinge, die die Menschen, die uns Schaden zufügen wollen, sicherlich sind.

Android-Geräte scheinen stark gefährdet zu sein

Wenn Sie davon sprechen, sich vor Hacking-Versuchen zu schützen, scheint es ein Muss zu sein, darauf hinzuweisen, dass Android-Geräte scheinen am anfälligsten zu sein zu solchen Versuchen. Schließlich scheint es zum Schutz von Desktop-Geräten einige Tools zu geben, die ein beträchtliches Maß an Sicherheit gegen Viren und Hacking-Versuche bieten. Bei Android-Geräten kümmern sich die meisten Benutzer jedoch nicht wirklich um den Sicherheitsaspekt.

Dies scheint die Aufgabe für Hacker erleichtert zu haben, die ohnehin viele Schwachstellen finden können, um Android-Geräte anzugreifen. Lassen Sie uns vor diesem Hintergrund eine Android-App vorstellen, die eine hervorragende Möglichkeit darstellt, Schwachstellen Ihres Android-Geräts zu finden, die Ihnen wiederum dabei helfen, diese zu beheben.

Anweisungen zum Schutz Ihres Android-Geräts

  • Laden Sie VTS für Android herunter und installieren Sie es - VTS für Android scheint eine wirklich innovative App zu sein, die Ihnen hilft, sich vor Hacking-Versuchen zu schützen. Nun, es bietet keinen direkten Schutz vor Hacking-Versuchen, sondern zeigt Ihnen die Sicherheitsbereiche an, die schwächer und anfällig für einen Sicherheitsangriff sind und eine Verbesserung gebrauchen könnten.
  • Führen Sie die App aus und warten Sie, bis der Vorgang beendet ist
  • Überprüfen Sie die Ergebnisse!

Wie funktioniert es?

Es implementiert verschiedene Überprüfungen auf Ihrem Android-Gerät und vermeidet dabei falsch positive und falsch negative Ergebnisse. Außerdem wird sichergestellt, dass bei diesen Überprüfungen die Stabilität Ihres Geräts nicht negativ beeinflusst wird. Durch diese Überprüfungen erhalten Sie jedoch einige sehr nützliche Informationen, mit denen Sie mehr über die Sicherheitsbereiche Ihres Android-Geräts erfahren können, die von Hackern verwendet werden können, um Ihr Gerät einfach zu hacken.

Wie geht es mit den Schwachstellen um?

Der Bericht wird einfach an Google gesendet, das offensichtlich für die Behebung solcher Sicherheitslücken verantwortlich ist. Google würde dann einen Patch entwickeln, um solche schwächeren Sicherheitsbereiche zu stärken und sie seinen Nutzern anzubieten. Obwohl dies ein langer Vorgang zu sein scheint, ist dies möglicherweise nicht der Fall, insbesondere wenn Sie Nexus-Geräte verwenden.

Dies liegt einfach an der Tatsache, dass Nexus-Geräte im Besitz von Google selbst sind und sich nicht mit anderen Personen befassen müssen, während solche Patches für die Benutzer verfügbar gemacht werden. Wenn Sie jedoch ein Samsung, HTC oder andere Geräte verwenden, kann es tatsächlich ziemlich lange dauern, bis die Patches eintreffen. Dies liegt an der Tatsache, dass Google die Patches zuerst an solche OEMs senden muss, die dann normalerweise Wochen oder sogar Monate damit verbringen, sie auf ihren Geräten zu testen, bevor sie sie ihren Nutzern anbieten.

Liste der erkannten Fehler:

  • ZipBug9950697
  • Zip Bug 8219321 / Hauptschlüssel
  • Zip Bug 9695860
  • Jar Bug 13678484 / Android FakeID
  • CVE 2013-6282 / put / get_user
  • CVE_2011_1149 / PSNueter / Ashmem Exploit
  • CVE_2014_3153 / Futex-Fehler / Towelroot
  • CVE 2014-3847 / WeakSauce
  • StumpRoot
  • Stagefright Bugs
  • x509 Serialisierungsfehler
  • PingPong-Wurzel - CVE-2015-3636
  • Stagefright - CVE-2015-6602
  • Samsung Remote Code Execution als System

Gehe hier hin Für vollständige Details zu diesen Fehlern.

Beachten:

Wir wissen, dass möglicherweise nicht jeder Nexus-Geräte verwendet. Der Grund, warum sich diese App möglicherweise immer noch als sehr nützlich herausstellt, liegt einfach darin, dass Sie zumindest auf die Sicherheitslücken aufmerksam gemacht werden. Sie können dann vorsichtig sein und dafür sorgen, dass Hacker Ihr Gerät nicht angreifen.

Außerdem wird Ihnen irgendwann ein Patch zur Verfügung gestellt, vielleicht sogar etwas später.


Gesponserte Inhalte:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch
en_USEnglish fr_FRFrançais es_ESEspañol nl_NLNederlands ro_RORomână de_DEDeutsch